Humor ist nicht Witzigkeit

Kann man Umgang mit Humor lernen?

Eine spannende Frage. Was ist denn Humor? Humor ist meiner Meinung nach eine tiefe Herzenswahrheit. Er entsteht aus Weisheit, aus Lebenserfahrung, aus dem Mut, das Leben als das zu nehmen, was es ist, die Welt genau so zu lieben, wie sie ist und der Abstand, der notwendig ist, um Leben und Welt “trotz  allem” zu lieben. Insofern kann man Humor lernen, indem man lebt. Indem man versucht, jeden Tag ein bisschen mehr Mensch zu werden. Fehler machen ist erlaubt, denn das schult unsere Fähigkeiten enorm. Die Kunst besteht darin, nicht alles so ernst zu nehmen. Ernsthaftigkeit ist in Ordnung, aber nicht, wenn es so ein verklemmtes Gefühl ist. Respekt und Wertschätzung sind Grundlagen des Humors, deshalb kann echter, tiefer Humor nicht verletzen, denn Humor ist aus dem Herzen geboren und zwar aus einem liebenden. Wenn ein Spruch verletzt, ist es ein Spruch, aber kein Humor. Humor ist radikale Menschlichkeit und die verletzt selten. Sie lässt Größe zu, Weite, sie atmet Licht und Sonnenschein. Humor ist nicht “Späßle gmacht”, notfalls auch auf Kosten anderer, um größer, besser, witziger zu erscheinen. Humor ist jenseits davon. Humor macht unser Herz froh, er lässt uns besser zurück und macht Lust darauf, dieses Gefühl weiter zu schenken. Vielleicht kann man das üben und ansonsten muss man ein bisschen darauf hoffen, dass uns das Leben schon so manches lehren wird und wir deshalb mit den Jahren bessere Karten haben, Herzenshumor zu entwickeln. Humor ist wie ein liebevolles Pflaster um Lebenswunden.

Kann man Humor lernen?

Menschen, die Humor haben kommen leichter durchs Leben. Mit Humor kann man Dinge aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten, Humor macht vieles erträglicher und mit Humor gewinnt man schnell Zuneigung. Aber Humor kann auch Gräben zwischen Freunden aufreißen und im unpassenden Moment sehr verletzend sein.

Kann man den Umgang mit Humor lernen?